RTLplus
Di ab 21:55

Im Namen des Gesetzes


Hetzjagd

30.05.2017 21:50 Uhr (50 Min)

Im Namen des Gesetzes - Hetzjagd - Episode - RTLplus

Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses wird die blutüberströmte Leiche eines dunkelhäutigen Mannes entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich um Jarnail Singh, einen jungen Inder, der von einem Software-Unternehmer mit Hilfe einer Greencard nach Deutschland geholt wurde. Der Mann hat sich beim Sprung durch die Glasscheibe der Haustür so schwer verletzt, dass er verblutet ist. Und obwohl es einen lauten Knall gegeben haben muss, will keiner der Hausbewohner etwas von dem Vorfall mitbekommen haben. Kehler und Bonhoff gehen davon aus, dass der Inder nicht freiwillig durch die Glasscheibe gesprungen ist. Eine Blutspur vor dem Haus, die bis zu einem S-Bahn-Bahnhof führt, bestärkt die Beamten in ihrer Vermutung, das Singh zunächst attackiert und dann durch die Straße gehetzt wurde, bevor er in Panik durch die Scheibe gesprungen ist. Da es in der Gegend bisher nie Übergriffe durch Rechtsradikale gegeben hat, ermitteln die Beamten in alle Richtungen. Vom Hausmeister erfahren sie, dass der Inder mit der jungen Deutschen Tina Wuttke befreundet war, die ausgerechnet in dem Haus wohnt, wo der tote Inder aufgefunden wurde. Warum hat sie - genau wie ihre Eltern - bei der ersten Vernehmung behauptet, den verbluteten Mann nicht zu kennen? Und was hat es mit Andy Keil auf sich, von dem Tina behauptet, er sei ihr Freund? Die Beamten vernehmen noch einmal Klaus Wuttke, Tinas Vater. Sie können ihm schließlich nachweisen, dass er in die Wohnung des Inders eingebrochen ist. Da meldet sich das Ehepaar Heinrichs. Sie wohnen auch in dem Mehrfamilienhaus, in dem Singh verblutete, und wollen plötzlich gesehen haben, dass Tinas Freund Andy Keil dem Inder gemeinsam mit seinem Kumpel Marco Schulz auflauerte und ihn bedrohte. Als Kehler und Bonhoff die beiden jungen Männer befragen wollen, versuchen die zwei zu flüchten. Doch nach einer dramatischen Verfolgungsjagd gelingt es den Beamten, Andy und Marco festzunehmen. Fast scheint es, als würde Marco unter der Last der Indizien ein Geständnis ablegen. Da taucht ein Anwalt auf und erklärt, sein Mandant werde ab sofort nichts mehr sagen. Lotze hält die Indizien für so stark, dass er Andy und Marco wegen Totschlags anklagen will. Er geht davon aus, dass sie für die Hetzjagd verantwortlich sind und Jarnail Singh im Hausflur haben verbluten lassen. Inwieweit Klaus Wuttke mit den beiden unter einer Decke steckt, hofft er, vor Gericht aufklären zu können.

Feuertod

30.05.2017 22:40 Uhr (50 Min)

Im Namen des Gesetzes - Feuertod - Episode - RTLplus

In der Mainacht sucht die allein erziehende Nina Bauer verzweifelt nach ihrer 14-jährigen Tochter Sandra. Die Suche nimmt ein schreckliches Ende: Die Leiche des Mädchens wird im Feuer entdeckt. Offenbar hoffte jemand, so die Spuren eines Verbrechens zu vertuschen. Kehler und Bonhoff stoßen bei ihren Ermittlungen auf einen Liebesbrief, den Markus Stamm, der 14-jährige behinderte Sohn der Nachbarfamilie, an Sandra geschrieben hat. Der Obduktionsbefund scheint den Verdacht der Ermittler gegen Markus zu bestätigen: Sandra Bauer ist auf Grund einer schweren Schädelfraktur mit Gehirnblutung gestorben und hatte kurz vor ihrem Tod Geschlechtsverkehr. Bei der Suche nach dem Tatort entdecken die Ermittler eine Waldhütte, in der Blut- und Schleifspuren sowie die Schutzhülle einer Messerklinge sichergestellt werden können. Vor der Hütte finden sich zudem Reifenspuren, die auf ein Mountainbike hinweisen, welches die Ermittler kurz darauf an einem Hochsitz in unmittelbarer Nähe entdecken. Es gehört zu Markus, dem flüchtigen Jungen. Markus leugnet die Tat, scheint aber etwas zu verbergen. Das Laborergebnis von Dr. Duhler bestätigt Markus' Unschuld - weist aber auf einen Täter hin, der in enger Verwandtschaft mit Markus stehen muss: Thomas Stamm, der 21-jährige Bruder. Doch dieser leugnet, Sandra getötet zu haben und beschreibt das Mädchen als Flittchen, das ihn sexuell provoziert habe. An einem unbestimmten Ort im Wald sei es dann zum Geschlechtsverkehr zwischen ihnen gekommen. Was danach mit Sandra passiert sei, wisse er nicht. Thomas' Version des einvernehmlichen Beischlafes mit der 14-jährigen Sandra kann schnell widerlegt werden. Nina Bauer erklärt glaubhaft, dass ihre Tochter sich vor dem älteren und aufdringlichen Thomas geekelt habe. Auf Grund der mangelnden Beweise für eine Mordanklage beschließen Lotze und Clausen, Thomas Stamm wegen Vergewaltigung mit Todesfolge vor Gericht zu stellen. Die Anklage steht auf wackligen Füßen. Lotze und Clausen drängen deshalb Hilde und Theo Stamm, ihren jüngeren Sohn Markus zu einer Zeugenaussage zu bewegen. Der Junge belastet seinen Bruder Thomas im Zeugenstand schwer und erklärt, dass er mit ansehen musste, wie dieser Sandra vergewaltigt und getötet habe. In seiner Ohnmacht habe er Hilfe holen wollen und seine Mutter Hilde verständigt. Markus begreift zu spät die Konsequenz seiner Worte, die seine Mutter belasten und den Fall in einem neuen Licht erscheinen lassen.