RTLplus
Mo ab 21:50

Hinter Gittern


Die Verführung

05.12.2016 21:50 Uhr (50 Min)

Mona erfährt zu ihrem Entsetzen, dass ihre frühere Mitarbeiterin Mandy sich inzwischen ganze Teile des Rotlicht-Geschäftes sowie Monas Konten angeeignet hat. Nun steht Mona plötzlich mit leeren Händen da und kann ihre Schulden bei Walter nicht bezahlen. Diese ist furchtbar wütend über die entgangene Wiedergutmachung und schlägt Mona brutal zusammen. Uschi streicht ihr daraufhin 50.000 Mark ihrer Forderungen als Schmerzensgeld für Mona. Auf der Krankenstation kommt Mona schließlich auf eine Idee, wie sie schnell wieder zu Geld kommen kann: Sie will den Drogenhandel im Knast übernehmen. Mit weiblicher Verführungskunst gelingt es ihr, den Vollzugsbeamten Kittler dazu zu bewegen, für sie Kokain nach Reutlitz zu schmuggeln. Unterdessen sitzt Walter, die bei den Frauen wegen ihrer brutalen Aktion im Moment schlecht angesehen ist, im Bunker ein. In Gesprächen mit Susanne begreift Vivi, dass Walter derart aggressiv ist, weil sie zunehmend vereinsamt. Vivi bittet Jutta schließlich, Walter im Bunker besuchen zu dürfen. Erstaunlicherweise willigt Jutta ein. Zwischen Vivi und Walter kommt es zur Versöhnung.

Der Anschlag

05.12.2016 22:40 Uhr (50 Min)

Auf dem Weg zu Susannes Wiederaufnahmeverfahren geschieht eine Katastrophe: Auf sie, Maybach und den begleitenden Polizisten wird ein Anschlag verübt. Der Polizist ist sofort tot, Maybach wird schwer verletzt, nur Susanne selbst bleibt aufgrund eines glücklichen Zufalls verschont. Doch bevor der Killer verschwindet, droht er Susanne, auch sie zu töten, falls sie eine Beschreibung seiner Person abgeben sollte. Wie ernst die Drohung gemeint ist, begreift Susanne, als sie wenig später einen anonymen Brief erhält, in dem der Killer ihr versichert, dass er auch vor der Ermordung ihrer Kinder nicht zurückschrecken wird. Die völlig panische Susanne behauptet nun offiziell, den Täter nicht identifizieren zu können. Nur Vivi gegenüber sagt sie die Wahrheit. Als Pfarrer Ahrens über Vivi von Susannes Not erfährt, arrangiert er für Susanne ein Treffen mit ihren Kindern. Maximilian Ahrens gelingt es schließlich, Susanne von der Sicherheit des von der Polizei angebotenen Zeugenschutzprogrammes für die Kinder zu überzeugen und sie zu einer Aussage gegen den Killer zu bewegen. Da Vivi Susanne in dieser schwierigen Zeit liebevoll zur Seite steht, kommt es zwischen Walter und ihr zu heftigen Eifersuchtsszenen. Als Walter schließlich noch herausfindet, dass Susanne und Vivi ein Verhältnis hatten, trennt sie sich wutentbrannt von Vivi. Unterdessen kann Katharina den Alltag im Gefängnis nicht mehr ertragen. Mona erkennt die finanziellen Möglichkeiten, die in Katharinas kaum mehr zu beherrschender Sehnsucht nach Freiheit liegen: Sie überredet den ihr inzwischen völlig ergebenen Kittler, Katharina gegen gute Bezahlung für eine Nacht in Freiheit aus Reutlitz herauszuschaffen...