RTLplus
ab 1. Juli um 20:15 Uhr

Einsatz in 4 Wänden Spezial


Einsatz in 4 Wänden - Spezial

08.07.2020 20:15 Uhr (50 Min)

Die Großfamilie um Bernhard hat in den letzten Jahren viele Rückschläge erlebt. Besonders ihn selber hat es gesundheitlich schwer getroffen. Herzinfarkte, Schlaganfälle und Bandscheibenoperationen führten 1992 zur Frührente. Doch damit nicht genug: 2001 wurde ihm ein Tumor aus der Schilddrüse entfernt. Nur durch eine Stimmprothese kann er überhaupt sprechen. Antje hielt immer mit aller Kraft zu ihrem Mann. Sie pflegte ihn und kümmerte sich gleichzeitig um die Kinder. Zeit, um noch etwas Geld zu verdienen und das Haus in Stand zu setzen blieb überhaupt nicht. Die Schicksalsschläge haben die Familie eng zusammengeschweißt, doch die katastrophale Wohnsituation ist für die Familie eine zusätzliche Belastung: In jedem Raum schimmeln die Wände wegen undichter Fenster. Sohn Steffen hat nur eine kleine Kammer, in der nicht schlafen kann. Die 21 Jahre alte Küche macht besonders Antje unglücklich. Die Arbeitsfläche hat große Risse, die elektrischen Geräte funktionieren nicht und an der Eckbank fehlt an vielen Stellen der Bezug. Im Wohnzimmer fehlen Sitzmöglichkeiten, da das vorhandene Sofa nicht genutzt werden kann. Im Schlafzimmer schlafen drei Personen - von den Möbeln bis zum Fußboden ist alles marode und muss dringend erneuert werden. Das Bad ist für die Großfamilie viel zu eng. Die Armaturen funktionieren teilweise nicht mehr und die Heizung fehlt in diesem Raum komplett.
Nun sind Tine Wittler und ihr Team gefordert.

Einsatz in 4 Wänden - Spezial

08.07.2020 21:05 Uhr (50 Min)

Einsatz in 4 Wänden - Spezial - Episode - RTLplus

Marina R. (41) lebt mit ihren beiden Töchtern Gerina (16) und Celina (9) allein in einem geerbten Haus. Seitdem Gerina mit 10 Jahren am Tourette-Syndrom erkrankte, kümmert sich Marina allein um ihre Kinder. Ihr Mann verließ die Familie, da er mit der Krankheit seiner Tochter nicht umgehen konnte. Das Haus mit den jetzigen Kinderzimmern und Wohnzimmer stand schon vor dem Krieg, der Teil mit Wohnzimmer und Veranda wurde nach dem Krieg angebaut. Im Haus hat sich bisher kaum etwas geändert. Seitdem Marina dort lebt hat sie lediglich das Badezimmer erneuern lassen, der Rest des Hauses ist originalgetreu. Da der Schnitt des Hauses für Rollstuhlfahrerin Gerina sehr ungünstig ist, wünscht sich Marina dringend eine andere Raumaufteilung.