RTLplus
Mi ab 20:15 Uhr

Anwälte der Toten


Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

29.01.2020 20:15 Uhr (55 Min)

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf - Episode - RTLplus

Fall 1 - Jagd auf junge Frauen:
Eine junge Frau kommt von einer Party nach Hause. Vor ihrer Haustür wird sie von einem Mann hinterrücks niedergestochen. Die Frau überlebt schwer verletzt, und kann erst am Abend des nächsten Tages eine Aussage machen. Doch diese bringt die Ermittler nicht weiter. Erschwerend kommt hinzu, dass alle Spuren am Tatort entfernt wurden. Mitbewohner des Hauses hatten direkt nach dem Überfall den Treppeneingang gereinigt. Die große Hoffnung des LKA ruht nun auf einem Phantombild, das angefertigt wird. Daraufhin melden sich mehrere Frauen, die eine ähnliche Erfahrung gemacht haben. Die Polizei sucht jetzt einen brandgefährlichen Serientäter.

Fall 2 - Tödliche Weihnachten:
Ein Kinderarzt und seine Arzthelferin sitzen einen Tag vor Weihnachten noch abends in der Praxis, um Abrechnungen zu machen. Zuhause warten Frau und Tochter auf den Mediziner. In wenigen Stunden ist Bescherung. Plötzlich meldet sich der Kinderarzt bei seiner Frau und bittet sie, ihm so schnell es geht seine EC-Karte vorbeizubringen und keine Frage zu stellen. Die Frau tut, was er sagt. Die Tochter wartet an diesem Abend vergeblich auf ihre Eltern. Sie kommen nicht wieder.

Fall 3 - Letzter Zahltag: Der 59-jährige Chef einer Werbekolonne ist auf dem Weg zu seinem Arbeitgeber. Heute ist Zahltag. Der Mann verkauft vorwiegend im Osten Deutschlands Zeitschriften-Abonnements. Hierfür erhält er eine Provision. Mit einer Geldtasche unter dem Arm verlässt er anschließend das Büro. Kurze Zeit später hören Büromitarbeiter einen lauten Knall - und kurz darauf weitere. Der Wagen des Opfers ist verschwunden, ebenso die Geldtasche. Die Obduktion ergibt, dass der Mann regelrecht hingerichtet worden ist - mit einem Schuss niedergestreckt und dann mit gezielten Kopfschüssen getötet.

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

29.01.2020 21:10 Uhr (50 Min)

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf - Episode - RTLplus

Das Mädchen im blauen Müllsack:
Ein Förster findet im dichten Unterholz seines Reviers einen Schulranzen. Er gehört der siebenjährigen Leonie. Sie ist an diesem Tag nicht in der Schule erschienen. In einer der größten Suchaktionen in Sachsen-Anhalt fahnden Polizeihubschrauber, Hundestaffeln und Taucher zwölf Tage nach dem vermissten Kind. Sie finden es in einem blauen Plastiksack in einem nahe gelegenen See. Rechtsmediziner Prof. Dieter Krause, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin in Magdeburg, ist entsetzt: 'Das Mädchen war nackt, geknebelt und hatte zahlreiche Stichverletzungen im Genitalbereich.' Trotz der zahlreichen Spuren kommt die Kripo nicht weiter. Doch Kriminaldirektorin Anita Lange gibt nicht auf. Es dauert acht Jahre. Dann gelingt es mit Hilfe der Rechtsmediziner und einem weltweit einzigartigen Verfahren, ein einziges Schamhaar an der Kinderleiche zu identifizieren.

Entführt, gefoltert und erschlagen:
Ein vermögender Unternehmer wird entführt. Die Gangster fordern 3,5 Millionen Mark Lösegeld. Die erste Geldübergabe scheitert. Doch die Täter hinterlassen an einer Autobahnbrücke ein zehn Zentimeter großes Holzstück. Sie geraten in eine Polizeikontrolle, doch können durch einen Trick entkommen, indem sie ihr Fahrzeugkennzeichen austauschen. Wenige Tage später wird in einem Waldstück im Taunus die Leiche des Unternehmers gefunden. Eine ganze Familie gerät unter Mordverdacht.

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

29.01.2020 22:00 Uhr (55 Min)

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf - Episode - RTLplus

Der Scheiterhaufen:
Die Eltern einer Achtjährigen sind verzweifelt. Ihre Tochter ist am Nachmittag auf den nahe gelegenen Spielplatz gegangen, zur vereinbarten Zeit aber nicht heimgekehrt. Am späten Abend geht die Vermisstenmeldung bei der Polizei ein. Eine groß angelegte Suchaktion nach dem Mädchen startet - jedoch ohne Erfolg. Nach fünf Tagen wird die Suche eingestellt, die Akte des jungen Mädchens unter 'vermisst' abgelegt. Am 04.07.2001 alarmiert ein Fahrradfahrer die Feuerwehr. In einem Waldstück, etwa 60 Kilometer vom Wohnort des Mädchens entfernt, brennt ein Holzstapel. Als die Feuerwehr ihre Löscharbeiten beendet, machen die Männer einen grausamen Fund: In der Asche liegt die verkohlte Leiche eines Kindes. Es ist mühsam, doch es gelingt der Giessener Rechtsmedizin, das Kind zu identifizieren - es ist die vermisste Achtjährige. Nur wie kommt sie dort in den Wald? Die Polizei hat einen Verdacht und wertet alle Fotos aus Radarkontrollen der Region aus.

Unfall oder Mord?
Dezember 2000, Aurich: Ein Familienvater kann seine Mutter schon seit Tagen telefonisch nicht erreichen. Er macht sich sorgen um die Rentnerin und bricht seinen Skiurlaub ab. Er findet seine Mutter - tot in der Küche ihrer Wohnung. Ein Unfall? Die Obduktion ergibt eindeutig: Es war Mord. Und: Es fehlen Gegenstände. Ein paar wertvolle Porzellanfiguren, aber auch ein paar wertlose Limonadenflaschen. Die Kripo ermittelt und entdeckt dabei zwei weitere, mysteriöse Todesfälle in unmittelbarer Nachbarschaft, aus den Jahren 1995 und 1996, sowie einen Vermisstenfall aus 2000. Die Leichen werden exhumiert und obduziert. Danach steht fest: Ein Serienmörder ist in der idyllischen Kleinstadt unterwegs!

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

29.01.2020 22:55 Uhr (50 Min)

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf - Episode - RTLplus

Fall 1 - Jagd auf junge Frauen:
Eine junge Frau kommt von einer Party nach Hause. Vor ihrer Haustür wird sie von einem Mann hinterrücks niedergestochen. Die Frau überlebt schwer verletzt, und kann erst am Abend des nächsten Tages eine Aussage machen. Doch diese bringt die Ermittler nicht weiter. Erschwerend kommt hinzu, dass alle Spuren am Tatort entfernt wurden. Mitbewohner des Hauses hatten direkt nach dem Überfall den Treppeneingang gereinigt. Die große Hoffnung des LKA ruht nun auf einem Phantombild, das angefertigt wird. Daraufhin melden sich mehrere Frauen, die eine ähnliche Erfahrung gemacht haben. Die Polizei sucht jetzt einen brandgefährlichen Serientäter.

Fall 2 - Tödliche Weihnachten:
Ein Kinderarzt und seine Arzthelferin sitzen einen Tag vor Weihnachten noch abends in der Praxis, um Abrechnungen zu machen. Zuhause warten Frau und Tochter auf den Mediziner. In wenigen Stunden ist Bescherung. Plötzlich meldet sich der Kinderarzt bei seiner Frau und bittet sie, ihm so schnell es geht seine EC-Karte vorbeizubringen und keine Frage zu stellen. Die Frau tut, was er sagt. Die Tochter wartet an diesem Abend vergeblich auf ihre Eltern. Sie kommen nicht wieder.

Fall 3 - Letzter Zahltag: Der 59-jährige Chef einer Werbekolonne ist auf dem Weg zu seinem Arbeitgeber. Heute ist Zahltag. Der Mann verkauft vorwiegend im Osten Deutschlands Zeitschriften-Abonnements. Hierfür erhält er eine Provision. Mit einer Geldtasche unter dem Arm verlässt er anschließend das Büro. Kurze Zeit später hören Büromitarbeiter einen lauten Knall - und kurz darauf weitere. Der Wagen des Opfers ist verschwunden, ebenso die Geldtasche. Die Obduktion ergibt, dass der Mann regelrecht hingerichtet worden ist - mit einem Schuss niedergestreckt und dann mit gezielten Kopfschüssen getötet.

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

29.01.2020 23:45 Uhr (45 Min)

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf - Episode - RTLplus

Das Mädchen im blauen Müllsack:
Ein Förster findet im dichten Unterholz seines Reviers einen Schulranzen. Er gehört der siebenjährigen Leonie. Sie ist an diesem Tag nicht in der Schule erschienen. In einer der größten Suchaktionen in Sachsen-Anhalt fahnden Polizeihubschrauber, Hundestaffeln und Taucher zwölf Tage nach dem vermissten Kind. Sie finden es in einem blauen Plastiksack in einem nahe gelegenen See. Rechtsmediziner Prof. Dieter Krause, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin in Magdeburg, ist entsetzt: 'Das Mädchen war nackt, geknebelt und hatte zahlreiche Stichverletzungen im Genitalbereich.' Trotz der zahlreichen Spuren kommt die Kripo nicht weiter. Doch Kriminaldirektorin Anita Lange gibt nicht auf. Es dauert acht Jahre. Dann gelingt es mit Hilfe der Rechtsmediziner und einem weltweit einzigartigen Verfahren, ein einziges Schamhaar an der Kinderleiche zu identifizieren.

Entführt, gefoltert und erschlagen:
Ein vermögender Unternehmer wird entführt. Die Gangster fordern 3,5 Millionen Mark Lösegeld. Die erste Geldübergabe scheitert. Doch die Täter hinterlassen an einer Autobahnbrücke ein zehn Zentimeter großes Holzstück. Sie geraten in eine Polizeikontrolle, doch können durch einen Trick entkommen, indem sie ihr Fahrzeugkennzeichen austauschen. Wenige Tage später wird in einem Waldstück im Taunus die Leiche des Unternehmers gefunden. Eine ganze Familie gerät unter Mordverdacht.